Aktuelles

Beginn der Schonzeit für Gehölze

Am 1. März beginnt die Schonzeit für Hecken und Gehölze. Wir sprachen in der Natur-Schule Grund mit dem Diplom-Biologen Jörg Liesendahl und der FÖJlerin Miriam Lamers was das für fleißige Gärtnerinnen und Gärtner bedeutet und worauf man auch im heimischen Garten achten kann.

Hexenbutter & Co-Ein Winter(-pilz)Spaziergang mit der Natur-Schule Grund

Unser erstes YouTube-Video

Ein Erklärvideo zum Thema Fichtensterben, die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald und die Rolle der Borkenkäfer.

Neue FÖJler*innen gesucht!

„Ein Jahr für mich und die Umwelt“
Bewerbungsverfahren für das Freiwillige Ökologische Jahr hat begonnen


Ich mache das FÖJ, weil es mir Spaß macht, draußen zu arbeiten, und weil ich hier meine ökologischen Kenntnisse erweitern kann.“ Die Freiwilligen im Ökologischen Jahr (FÖJ) in der Natur-Schule Grund versorgen u. a. die Hühner in der Natur-Schule und sind für Planung, Pflege und Pflanzungen im Garten und der Außenanlage verantwortlich. Im Winterhalbjahr erstellen sie z.B. umweltpädagogische Materialien, die in den Veranstaltungen der Natur-Schule Anwendung finden. Im Frühjahr jäten sie Wildkräuter und säen Salat, Kräuter und Gemüse, pflegen die Staudenbeete und sind bei Wind und Wetter draußen aktiv. Dazu kommt in Corona-Zeiten und vermutlich weit darüber hinaus die Erstellung und Bearbeitung / Pflege digitaler Medien.

Das Freiwillige Ökologische Jahr bietet Einblicke in ökologische Berufsfelder und hilft bei der beruflichen Orientierung. Es bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren die Gelegenheit, sich konkret für die Umwelt und für andere Menschen einzusetzen und dabei ihre Kenntnisse über Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz zu verbessern. Denn zum FÖJ gehört u.a. die Teilnahme an fünf jeweils fünftägigen Seminaren, an Praktika und vielem mehr.

Auch ab dem kommenden August sollen wieder engagierte Freiwillige ihr FÖJ in der Natur-Schule leisten. Seit dem 15. Februar 2021 können sich Interessierte über die online-Bewerbung beim LVR bei der Natur-Schule Grund in Remscheid für das FÖJ 2021/2022 bewerben, das vom 1. August dieses Jahres bis Ende Juli 2022 dauern wird.

Die BewerberInnen sollten sich dazu auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland, der hier zuständigen FÖJ-Zentralstelle, unter www.foej.lvr.de über das FÖJ informieren und mit den dort verfügbaren Formularen direkt bei den Einsatzstellen bewerben, also z. B. bei der Natur-Schule Grund. Ausdrücklich erwünscht ist eine online-Bewerbung auf https://foej-bewerbung.lvr.de/ für die Einsatzstelle „Natur-Schule Grund“, doch ist auch weiterhin eine Bewerbung per Post möglich, die dann aber direkt an die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in 42855 Remscheid gerichtet werden muss.

Jörg Liesendahl, Pädagogischer Leiter der Natur-Schule: „Wir laden alle ein, die nach der Schule eine berufliche Orientierung vor allem in ökologischen Berufsfeldern suchen, sich für das FÖJ in der Natur-Schule zu bewerben.


!!!Achtung Salamanderpest!!!

Liebe Naturfreund*innen,
die Salamanderpest ist der eingeschleppte Amphibien-Hautpilz Batrachochytrium salamandrivorans
(Bsal). Bsal befällt u. a. Feuersalamander und führt innerhalb von wenigen
Tagen zum Tod der Tiere.
Die Sporen dieses tödlichen Pilzes werden u. a. durch Schuhwerk, Hundepfoten und Reifen verbreitet.

Hier erfahren Sie alles Wichtige zur Salamanderpest:

Download Infotafel Salamanderpest

Download Pressemitteilung Salamanderpest