Neue FÖJler*innen gesucht!

"Ein Jahr für mich und die Umwelt"
Bewerbungsverfahren für das Freiwillige Ökologische Jahr hat begonnen!

Unsere Aufgabe Wir möchten durch Naturerlebnisse positive Naturbezüge schaffen sowie die Sensibilität für Natur und Umwelt fördern.

Programm

Corona-Regeln für Veranstaltungen

Natur erleben und verstehen

Demnächst hier:

Freuen Sie sich auf Waldspaziergänge, Ökologische Pilzwanderungen und weitere Termine.

In Kürze hier auf unserer Homepage.

Lästig, aber wichtig!
Unsere Corona-Regeln

Die Aktionen werden komplett draußen stattfinden. Es stehen allerdings die Außentoiletten der Natur-Schule Grund unter Berücksichtigung der Hygieneregeln (regelmäßiger Reinigung, ausreichende Ausstattung zum Händewaschen usw.) zur Verfügung.

Die Veranstaltung wird auch bei leichtem Regen durchgeführt, deshalb sollten Sie und / oder Ihre Kinder mit wettergerechter Kleidung und ebensolchem Schuhwerk ausgestattet sein.

Alle anderen mitgebrachten Geräte (eigene Becherlupe oder Fernglas) dürfen nur von der/dem Mitbringenden und seiner Familie benutzt werden.

Wegen der Beschränkungen zur Bekämpfung des Corona-Virus können leider nur Menschen teilnehmen, die ein Verständnis für die Notwendigkeit von Regeln haben (z.B. Mund-Nase-Bedeckung, Mindestabstand).

Für den Hauptteil des Programms werden die Teilnehmenden i.d.R. in einer Bezugsgruppe betreut, zu der i.d.R. 8 / 9 Teilnehmende + 1 / 2 Betreuende gehören. Innerhalb dieser Gruppe wird auf die Nutzung einer Mund-Nase-Bedeckung und auf den Mindestabstand verzichtet werden. Da wir nicht garantieren können, dass an jedem Veranstaltungstag einer Woche immer die gleichen Personen teilnehmen, ergibt sich daraus das theoretische Risiko einer Ansteckung, das Sie bitte vor Anmeldung bedenken sollten.

Möglichst bei der Anmeldung per eMail, spätestens aber zu Beginn der Veranstaltung müssen die Teilnehmenden / Eltern / Sorgeberechtigten sich bzw. ihr Kind / ihre Kinder in eine Liste eintragen, in der - selbstverständlich unter Wahrung des Datenschutzes - neben dem Namen auch die Adresse und eine Telefon-Nr. vermerkt werden müssen, um im Falle eines Corona-Ausbruches eine Rückverfolgung für die Gesundheitsbehörden zu ermöglichen.

Für diese ist der Datensatz einer/s jeden Teilnehmenden mindestens 30 Tage bei der Natur-Schule Grund vorzuhalten.

Eine verbindliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Und diese kann NUR per Mail erfolgen:
info@natur-schule-grund.de

Bei extrem schlechtem Wetter behalten wir uns vor, die Aktion kurzfristig abzusagen.

Naturerlebnis - Tipps

Elfenkrokus

Im Umfeld der Natur-Schule Grund blühen zur Zeit die ersten Krokusse. Sie gehören zur Art...

Salweide

Wo die Sonne hinreicht, da haben sich die Kätzchenblüten bereits geöffnet. An anderen Stellen müsst Ihr noch etwas warten auf die...

Frühling

Sinneserfahrung Frühling

https://neu.natur-schule-grund.de/author/nsg_redakteur

Winterling

Winterling Bereits von Februar bis in den März

https://neu.natur-schule-grund.de/author/nsg_redakteur

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen Milchblume, Frühlingsglöckchen, Schnee-Durchstecher, Schneetulpe Das Kleine Schneeglöckchen,

https://neu.natur-schule-grund.de/author/nsg_redakteur

Winterwunderland

Winterwunderland Ist der Winter ein Problem für Pilze,

Kreatives für unterwegs

Ergebnisse eines kreativen Waldspaziergangs

Ergebnisse eines kreativen Waldspaziergangs

Foto: Ingo Barzen

Wer im Wald unterwegs ist, findet viele Dinge, die die Kreativität herausfordern können. Deshalb hier unser neuer Naturerlebnis-Tipp für Kinder und Erwachsene:

Nicht nur Wolkenbilder können die Phantasie anregen.
Richtet beim nächsten Waldspaziergang doch mal den Blick auf den Boden und lasst der Kreativität freien Lauf.
Fichtenrinde z.B. ähnelt den Schuppen eines Krokodils, ein gelöstes Stück Rinde einer Art Augenbraue und die Abbruchstelle eines Zweiges einem Auge. Ein leeres Schneckenhaus als Auge und die Illusion ist (fast) perfekt.

Die glatte Rückseite mit ihrem dünnen Fortsatz wird, bestückt mit kleinen Steinchen im „Schnabel“, zum Archaeopteryx. Die kleinen Basteleien können immer wieder mit neuen Fundstücken aus der Natur variiert werden.

Man kann sie zur Freude für den nächsten Wanderer gut sichtbar im Wald lassen oder zuhause zusammenkleben. Fichtenzapfen, Vogelfedern, Stöckchen, Bucheckern, Eichelhütchen, …es gibt genug Material.

Aber Obacht: die Natur niemals verletzen, nichts abzupfen, nur aufheben und immer kontrollieren, ob Rinde und Schneckenhaus auch wirklich unbewohnt sind!

Text: Stefanie Barzen

Unsere Referenten

Christel Heuer

Referentin

Jörg Liesendahl

Referent, Diplom-Biologe, Pädagogischer Leiter

Stefanie Barzen

Referentin, Diplom-Biologin, umweltpädagogische Honorarkraft

Tobias Marsch

OGGS und Ferienprogramme

Weitere Veranstaltungen

  •  Jörg Liesendahl Februar 2021
    Jörg Liesendahl

    Abgesagt: Winter(pilz-)wanderung

    Wegen der Verlängerung des Corona-Lockdowns müssen wir diese Veranstaltung leider absagen!

    Bitte melden Sie sich nicht an.

    Was wir hätten beobachten können, haben wir für Sie und Euch in einem kleinen Video zusammengestellt, das auf YouTube zu finden ist:
    https://youtu.be/jle1v-Ulsw8

    Viel Spaß damit.

    Judasohr
    Judasohr
    (Auricularia auricula-judae)

    .