Liebe Freundinnen und Freunde der Natur-Schule Grund,


Ihre Gesundheit ist uns wichtig.

Deshalb sagen wir alle Kursangebote der Natur-Schule Grund ab. Wie wollen damit dazu beitragen, dass die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird. Dies gilt zunächst bis zum 19. April 2020. Über die weitere Entwicklung werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Jutta Velte, Vorsitzende des Fördervereins für Umweltbildung

  •  Christel Heuer 20.04.2020, 19:30-21:30
    Christel Heuer

    "Frühjahrsputz" für den Körper

    Der Frühling kommt und mit ihm die ersten Pflanzen. Zeit, den Körper aus dem Winter-Blues zu wecken und zu mobilisieren. Am besten genießt man die dafür geeigneten Wildkräuter pur, im Salat oder als Gemüse.

    Die Teilnehmenden dieses Kräuter-Workshops lernen "Entschlackungskräuter" kennen, erhalten viele Anregungen und Rezepte. Im praktischen Teil wird etwas Passendes aus den zur Verfügung stehenden Kräutern hergestellt.

    Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich: 02191 3748239 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 12,00
    zzgl. Materialkosten
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

  •  Jörg Liesendahl 08.05.2020, 15:00-17:00
    Jörg Liesendahl

    NaturTreff am Nachmittag: Aus dem Leben der Gartenvögel

    Zur "Stunde der Gartenvögel" zeigt Jörg Liesendahl an ausgewählten Beispielen die Lebensweisen typischer Vögel aus unseren Gärten. Die ökologischen Ansprüche von Kohlmeise, Heckenbraunelle (Foto: Kathy Büscher auf pixabay) oder Dompfaff unterscheiden sich deutlich, sind aber durch einen naturnah gestalteten Garten in der Regel gewährleistet.

    Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich in erster Linie an Damen und Herren im Alter 50+, aber natürlich sind auch jüngere TeilnehmerInnen herzlich willkommen.

    Anmeldungen telefonisch unter 02191 3748239 oder unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 6,00
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

  •  Christel Heuer 11.05.2020, 19:30-21:30
    Christel Heuer

    Start in die Sammelsaison: Pflanzen konservieren

    Sie lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, wie man Kräuter und andere Pflanzen zum Reifezeitpunkt erntet und haltbar machen kann. Im Praxisteil des Workshops arbeiten die TeilnehmerInnen mit den Pflanzen, die die Natur uns zu diesem Zeitpunkt zu Verfügung stellt, z.B. Kräuter für ein Pesto, Kräuteressig oder –öl, Sirup oder etwas anderes.

    Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich: 02191 3748239 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 12,00
    zzgl. Materialkosten
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

  •  Christel Heuer 29.05.2020, 18:00-22:00
    Christel Heuer

    Naturkosmetik I

    Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Materialien für die einfache Herstellung von natürlicher Kosmetik kennen. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Herstellung von Haar- und Körperpflegeprodukten. Wir erstellen ein Haar- und Körpershampoo, ein Körper-Peeling, eine „Fluffige Körperlotion“ und zwei weitere Hautpflegeprodukte.

    Neben dem Teilnehmerbeitrag in Höhe von 20,- Euro fallen Materialkosten in Höhe von maximal 15,- Euro an.

    Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Dienstag, 26.05., 13:00 Uhr unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule ab sofort entgegen per Telefon unter 02191 3748239 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 20,00
    zzgl. max. 15,00 € Materialkosten
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

  •  Christel Heuer 15.06.2020, 19:30-21:30
    Christel Heuer

    Kräuterapotheke auf der Wiese

    Zu den Sommermonaten gehört, dass wir uns viel draußen in der Natur aufhalten. Der oft übermütige Bewegungsdrang – besonders von Kindern – führt schnell zu kleinen Verletzungen und Blessuren. Die Natur bietet viele Pflanzen für „Die Erste Hilfe“.

    Breit- und Spitzwegerich helfen wunden und müden Füßen und sind ein hervorragendes Mittel gegen Insektenstiche. Hirtentäschel wirkt blutstillend, Sauerampfer kühlend und abschwellend, Schafgarbe desinfizierend. Lernen Sie die Anwendung dieser Kräuter genauer kennen.

    Im praktischen Teil des Workshops erstellen die TeilnehmerInnen Tinkturen für den Vorrat.

    Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich: 02191 3748239 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 12,00
    zzgl. Materialkosten
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

  •  Christel Heuer 26.06.2020, 18:00-22:00
    Christel Heuer

    Naturkosmetik II: Gesichtspflege

    Lernen Sie verschiedene Materialien für die einfache Herstellung von natürlicher Kosmetik kennen.

    In diesem Workshop geht es speziell um die Gesichtspflege. Wir erstellen ein mildes Gesichtswasser ohne Alkohol, ein Gesichts-Peeling, eine Rosen-Gesichtscreme und zwei weitere Gesichtspflegeprodukte.

    Neben dem Teilnehmerbeitrag in Höhe von 20,- Euro fallen Materialkosten in Höhe von maximal 15,- Euro an.

    Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung bis Dienstag, 23.06., 13.00 Uhr, unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule ab sofort entgegen per Telefon unter 02191 3748239 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de

    Anmeldung erforderlich
    EUR 20,00
    zzgl. 15,00 € Materialkosten
    (alle Preise verstehen sich zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren.)

Unsere Referenten

Christel Heuer

Referentin

Jörg Liesendahl

Referent, Diplom-Biologe, Pädagogischer Leiter

Stefanie Barzen

Referentin, Diplom-Biologin, umweltpädagogische Honorarkraft

Zielgruppen

Unsere Zielgruppen sind: Schüler aller Schulformen und Jugendliche Kindergartenkinder alle an Naturschutz- und Umweltfragen interessierten Verbände, Vereine Einzelpersonen jeden Alters ErzieherInnen (Fortbildung), Lehramtsstudenten (Lehrerausbildung), Langfristig Lehrer (Fortbildung).

Bei Kindergartenkindern und jungen GrundschülerInnen stehen bei der Erlebnispädagogik Spiele zur Sinneserfahrung im Vordergrund, bei den älteren SchülerInnen projektbezogene, handlungsorientierte Arbeiten im Außengelände.

Unser Angebot

Darüber hinaus bieten wir projektbezogene Arbeiten im Außengelände (Apothekergarten, Bau einer Ökolaube, Getreidebeet, Bepflanzung eines Beobachtungsteichs etc.), sowie Hilfe bei der Gestaltung Ihres Schulgartens an!

Es besteht die Möglichkeit gemeinsam ganz individuelle Angebote zu entwickeln.

  • Tierleben an der Natur-Schule Grund: Hühnerfuttersammeln und verfüttern, Bienen bei ihrer Arbeit beobachten und einen Blick in die Bienenwohnung (Schauwabe, ab Mai) werfen, Schafe kraulen und mit Haferflocken verwöhnen
  • Wiesenbewohner: Wir erkunden den Lebensraum Wiese, nehmen Krabbeltiere unter die Lupe (Becherlupen) und lernen einige Wiesenpflanzen näher kennen
  • Erlebnisraum Wald: Spielerisches kennen lernen unseres Waldes und seiner Bewohner, es besteht die Möglichkeit, ein Waldgesteck zu basteln
  • Das Leben im Gartenteich, welche Tiere und Pflanzen finden wir hier, wir basteln Dosenlupen und arbeiten mit Becherlupen
  • vom Korn zum Brot, kennen lernen der einheimischen Getreidesorten, Korn mahlen, Buttermilchbrötchen aus Hefeteig backen. (Wir bitten um 0.50 € Mehrbeitrag pro Kind zur Unkostendeckung)
  • Wir beobachten das Frühlingserwachen im Wald und auf der Wiese (Vogelwelt, Frühlingsblüher, Baumblüte, Insekten und andere Kleinlebewesen)
  • Wir gehen mit Hilfe unserer Becherlupen auf Tier – Exkursion im Lebensraum Wiese und versuchen uns an Hand unserer „Bilderbücher“ an leichten Bestimmungsübungen.
  • Aus dem Leben einer Honigbiene: Mit einem Besuch bei unserem Bienenstock, unserer Schauwabe (ab Mai) und mit vielem anderem Anschauungsmaterial lernen wir das Bienenvolk und einen Teil seiner geflügelten Verwandtschaft (Hummeln, Wespen, Hornissen…) kennen
  • Rund um den Gartenteich: Welche tierischen und pflanzlichen Bewohner finden wir, wo leben sie und wie sind sie an ihren Lebensraum angepasst? Hierzu nutzen wir selbst gebastelte Dosenlupen, Becherlupen und Stereomikroskope
  • Unsere Coburger Fuchsschafe dürfen genau beobachtet, gekrault und gefüttert werden. Hierzu erfahren wir vieles über Leben und Nutzen der Schafe und können Schafe basteln oder filzen
  • Erlebnisraum Wald: Rund um’s Jahr erfahren wir etwas über die Lebensgemeinschaft Wald, seinen Nutzen, das Verhalten im Wald und lernen einige Baumarten genauer kennen
  • Waldbodenentstehung: Wir betrachten das Leben in der Laubstreu und im Todholz (Becherlupen) und erstellen ein einfaches Bodenprofil in einem Glasgefäß
  • Für die kalte Jahreszeit bieten wir Ihnen für den Zeitraum nach den Herbstferien bis zu den Osterferien das neue Programm „Vom Korn zum Brot“. Hierbei lernen wir etwas über die Geschichte des Brotes und die einheimischen Getreidesorten und backen mit den Kindern gruppenweise Buttermilchbrötchen aus Hefeteig, die zum Abschluss der Veranstaltung mit Honig oder Marmelade gegessen werden. Zur Deckung unserer Unkosten bitten wir um einen Mehrbetrag von 0,50 € je Kind.
  • Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen im Winter
  • Ökosystem Wald (Stockwerke, Waldpflege etc.)
  • Boden (Profile, Bodenarten, pH-Messungen, Zeigerpflanzen)
  • Wiese als Lebensraum (bis zu den Herbstferien)
  • Wasser (Teich- und Bachuntersuchungen)